Multicopter – die Welt der Drohnen

Multicopter (inzwischen quasi mit dem Begriff „Drohnen“ gleichgesetzt) sind seit Jahren im Trend. Der eine trägt seine Mini-Drohne immer mit sich herum und fliegt den Arbeitskollegen im Büro damit etwas vor, andere treffen sich mit Gleichgesinnten, um Copter-Rennen auszutragen, Weiterlesen

Office 365 vs Office 2016: Die Microsoft-Versionen im Vergleich

Die Entscheidung fällt möglicherweise gar nicht so leicht: Bei der Wahl der passenden Office-Version von Microsoft stehen viele User irgendwann vor der Frage „Office 365 vs Office 2016 – was ist denn nun besser?“ Beide Varianten haben ihre spezifischen Weiterlesen

Outplacement - Entlassung mit positiver Perspektive

Beim Outplacement – wird gelegentlich auch als Newplacement bezeichnet und ist nicht zu verwechseln mit Outsourcing! – handelt es sich um ein Trennungsmanagement. Dabei geht es darum, einen gekündigten Mitarbeiter in eine neue Beschäftigung zu bringen. Dafür engagiert der Weiterlesen

Autokauf im Internet oder Autohaus? Die Vorteile und Nachteile

Ob ein neues Auto oder Gebrauchtwagen: Vor dem Autokauf stellt sich die Frage nach dem richtigen Anbieter. Jahrzehntelang waren lizensierte Autohäuser die erste Anlaufstelle. Plattformen für den Autokauf im Internet sowie der Direktvertrieb der Hersteller sind zu einer starken Weiterlesen

Mietwagen: Worauf achten, um teure Überraschungen zu vermeiden?

Der Sommer steht unmittelbar bevor, und Sommerzeit ist auch immer Mietwagenzeit – insbesondere am Urlaubsort. Die meisten Urlauber kennen es: Sonne und Urlaubsstimmung lassen den Geldbeutel durchaus schon mal weiter aufgehen, man lässt Neune schneller gerade sein und nimmt Weiterlesen

Bautrocknung: Technik für nasse Haeuser

2 UG: Versorgung

Willkommen im 2 Untergeschoss – Hier geht es um die Versorgung und Instandhaltung.

Bautrocknung kann für viele sinnvoll sein, die das Problem mit feuchten Wänden oder nassen Kellern kennen. Besonders für Personen in Altbauten oder in Regionen, die Überschwemmungsgefährdet sind, lohnen sich Bautrocknungsverfahren. Ursachen und Folgen für nasse Wände, Decken und Böden, sowie die Technik, um gegen nasse Häuser vorzugehen, werden in diesem Artikel erklärt.

Ursachen

Bautrocknung bei Rohrbruch

Bautrocknung und Reperatur bei Rohrbruch (c) Thomas Max Müller / pixelio.de

Es können sich aus den unterschiedlichsten Gründen nasse Stellen im Haus bilden. Ursachen für nasse Wände, Decken und Böden können beispielsweise

  • Kondensationsfeuchte,
  • Erdfeuchte,
  • drückendes Wasser,
  • Mauerwerksversalzung und
  • generelle Schäden am Gebäude sein.

Ursachenforschung durch den Fachmann

Hat man im Haus eine feuchte Wand entdeckt, die nicht durch Kondensationsfeuchte hervorgerufen wurde und dadurch nicht durch anderes Lüften und Heizen bekämpft werden kann, sollte man sich an einen Fachmann wenden. Dieser kann anschließend beraten, welche Bautrocknung sinnvoll ist, oder ob saniert werden muss.

Bautrocknung

Bautrockner

Ein Bautrockner, ist ein Trocknungsgerät für eine langsame und kontinuierliche Bautrocknung. Er verfügt über Kühlflächen, einen Ventilator und eine Wärmerückgewinnungseinheit. Die Funktionsweise läuft ab, indem die Raumluft eingesaugt und abgekühlt wird, das Kondenswasser aufgefangen und anschließend die abgekühlte Luft durch die Wärmerückgewinnungseinheit wieder erwärmt wird, dadurch wird die Raumluft trockener und wärmer. Ein Bautrockner eignet sich unter anderem für die Trocknung von Putz, Estrich, Malerarbeiten und Wasserschäden.

Bauheizer

Ein Bauheizer bietet eine schnelle und einfache Installation und hinterlässt eine trockene Wärme. Die Funktionsweise besteht darin, dass die Raumluft stark erwärmt wird, viel Luftfeuchtigkeit aufnimmt und anschließend beim Lüften mit kalter trockener Luft zirkuliert. Dadurch wird nach mehrmaligem Lüften und Erwärmen eine schnelle Bautrocknung erzielt. Bauheizer eignen sich für Materialien, die eine schnelle Bautrocknung erlauben.

Injektionsverfahren

Das Injektionsverfahren eignet sich beispielsweise für nasse Kellerwände. Hier werden zunächst Löcher in die betroffene Wand gebohrt und Spezialheizstäbe eingeführt. Diese bleiben so lange in der Mauer, bis die Wand in diesem Bereich komplett getrocknet ist. Anschließend wird flüssiges Spezialparaffin in die gebohrten Löcher gefüllt. Dieses verteilt sich in den Poren des Baumaterials und wird beim Auskühlen wieder fest. Durch dieses Verfahren soll die Mauer dauerhaft trocken bleiben und kein Wasser mehr aufnehmen. (Quelle selbst.de)

Vakuumtrockung

Mit dem Vakuumtrocknungsverfahren lassen sich geschichtete Konstruktionen einfach und effektiv trocknen. Die Vakuum-Bautrocknung funktioniert, indem ein Trockner die Raumluft trocknet, während die Turbine einen hohen Unterdruck erzeugt. Die trockene Luft wird mittels speziellen Spiralschläuchen in die Luftöffnungen und gebohrten Löcher durch die geschichtete Konstruktion geleitet. Anschließend wird die feuchte Luft durch einen Wasserabscheider aus der Konstruktion gesaugt und wieder an den Raum abgegeben. Durch diese Bautrocknung wird Wasser, Schmutz und Staub aus der Luft gefiltert.

Richtiger Betrieb per Spiralschlauch

Insbesondere für die oben genannte Vakkumtrocknung, aber auch andere Klima-relevante Themen im Haus kommt der Spiralschlauch zum Einsatz. Bei der Vakuumtrocknung dient der Spiralschlauch als Transportmittel für die getrocknete Luft, um Konstruktionen auch von innen heraus zu trocknen. Für die Vermeidung von Schimmelbildung in der Zukunft ist natürlich ein richtiges Raumklima notwendig. Stehen Feuchte und Luft im Raum, entstehen unvermeidlich Pilze.

Genau hierfür gibt es Klimatechnik, die frische Luft von außen ansaugt und in den Raum abgibt. Auch hier ist der Spiralschlauch zentrales Bindeglied. Büroräume oder Großräume im Allgemeinen verfügen über weitreichend Klimaanlagen, die in der Regel zu einem Hauptrotor laufen. Dieser Verbindung wird durch den Spiralschlauch geschaffen, der die Luft im ganzen Gebäude verteilt und durch seine Flexibilität in nahezu allen Umgebungen eingesetzt werden kann. (Quelle: SHP Primaflex)

Folgen

Wenn man die Feuchtigkeit im Haus nicht schnell mit Bautrocknung bekämpft kann es zu schlimmen Folgen kommen.

Schimmelpilze

Schimmelbefall bekämpfen mit Bautrocknung

Schimmelbefall mit Bautrocknung bekämpfen (c) Thorben Wengert / pixelio.de

Durch das falsche Beheizen können besonders im Winter, auch in Neubauten oder in Häusern ohne bauliche Probleme, Schimmelpilzkulturen wuchern. Tipp gegen Schimmelpilze in der Wohnung, ist das richtige Lüften und Heizen. Richtig Heizen bedeutet, in allen Räumen heizen. Dabei die Heizung nicht zu sparsam aufdrehen, sondern eine Raumtemperatur um die 20 Grad einhalten. Weiterhin sollte man mehrmals täglich für 5 Minuten Stoßlüften. So kann die trockene Winterluft und die feuchte Wohnungsluft zirkulieren und es wird Feuchtigkeit aus der Wohnung transportiert.

Erkrankungen

Durch die Entstehung von Schimmelpilzen können die verschiedensten Erkrankungen hervorrufen werden. Es können Allergien entwickelt werden, es kann zu Erkrankungen der Atemwege kommen, zu Atemnot, Husten, Fieber, Reizerscheinungen, erhöhter Infektionsanfälligkeit, Magen-Darm-Beschwerden etc. Weitere Informationen zu Erkrankungen bei Schimmelbefall in der Wohnung hier.

Teure Sanierungskosten

Wird den Ursachen für nasse Häuser nicht gleich mit Bautrocknung entgegengewirkt, können teure Komplettsanierungen fällig werden.

Weiteres auf mumble-tower.de:

1 Kommentar

Antwort auf Bautrocknung: Technik für nasse Haeuser

  1. lvulu

    Feuchte Wände führen auf Dauer zu Schimmel. Abgesehen von den meist teuren Sanierungskosten, besteht gerade bei schwarzem Schimmel ein enormes Gesundheitsrisiko. Daher sollte man immer ein Auge auf die Abdichtung haben.

     

Kommentar hinzufügen