Sprachsoftware: Ein Überblick

„Hallo Google, wo sind meine Schlüssel?“, „Siri, wo ist die nächste Tankstelle?“ oder „Alexa, mach die Musik an!“ – wer kennt sie nicht? Unsere digitalen Alltagshelferlein, die sich langsam aber sicher immer mehr (in vielen Haushalten) etablieren. Die auf Weiterlesen

Fit ohne Geräte – gut und günstig

Der Wunsch nach einem schlanken, fitten Körper steckt wohl in den meisten Menschen, doch es gibt viele Gründe, die sie abhalten von einer regelmäßigen sportlichen Betätigung. Oft ist es eine Mischung aus Trägheit, wenig Zeit, zu hohen Kosten fürs Weiterlesen

Einparkhilfe: Stressfrei in die kleinste Lücke

Fast jeder Autofahrer kennt das Ungehaltene an der Situation: der Arbeitstag war lang, die Parkplatzsuche im Stadtverkehr nervenaufreibend und jetzt ist die einzig freie Parklücke so klein, dass man ganz sicher beim Rangieren des Autos ins Schwitzen kommt. Wer Weiterlesen

Richtig trainieren im Fitnessstudio: So bleiben Sie bei der Stange

Man meldet sich an, trainiert zwei bis drei Wochen voller Elan und wird dann nie mehr gesehen: der typische Werdegang eines Fitnessstudio-Mitglieds. Machen Sie es anders! Wenn Sie wissen, wie Sie im Fitnessstudio richtig trainieren, werden Sie schnell Erfolge Weiterlesen

Mit Online-Zeiterfassung effizient und flexibel planen

Wann haben Sie das letzte Mal eine Stempeluhr oder einen Stundenzettel gesehen? Im Fernsehen? Im Kino? In vielen Unternehmen haben digitale Zeiterfassungstools längst die Relikte der analogen Arbeitszeiterfassung abgelöst. Intelligente Zeiterfassungssoftware macht die Erfassung von An- und Abwesenheiten, die Weiterlesen

8: Management

Corporate Publishing: Printprodukte mit Rollendruck

Der Abgesang auf Printprodukte ist omnipräsent. Dem Schlachtruf „Print is dead!“, der von überall erschallt, möchte man ein vehementes „Not so!“ entgegensetzen, wenn man die Entwicklungen der letzten Jahre im Printbereich beobachtet. Zeitungen mögen mit schwindenden Auflagen zu kämpfen haben, in anderen Bereichen wie zum Beispiel in der Werbung oder im Corporate Publishing sieht es zum Glück weniger dramatisch aus. Hier können Bogendruck und besonders Rollendruck punkten.

Weiterlesen

Kommentieren

Outplacement – Entlassung mit positiver Perspektive

Beim Outplacement – wird gelegentlich auch als Newplacement bezeichnet und ist nicht zu verwechseln mit Outsourcing! – handelt es sich um ein Trennungsmanagement. Dabei geht es darum, einen gekündigten Mitarbeiter in eine neue Beschäftigung zu bringen. Dafür engagiert der noch aktuelle Arbeitgeber einen Outplacementberater, der alle notwendigen Schritte veranlasst, damit die Kündigung sozial verträglich über die Bühne geht – ohne schmutzige Wäsche und böses Blut. Weiterlesen

Kommentieren

Ablauf- und Aufbauorganisation – Unternehmen managen

8 OG: Management

Willkommen im Management – Ihre Ebene rund ums Leiten und Managen.

Ein gutes Management ist wichtig. Es entwickelt eine Ablauf- und Aufbauorganisation als Grundlage der Unternehmensorganisation, trifft eindeutige Entscheidungen, erzielt Resultate, konzentriert sich auf das Wesentliche, übernimmt Verantwortung und sollte Vertrauen schaffen. Ist das Management nicht dazu in der Lage das Unternehmen richtig zu führen, passiert es häufig, dass ein Vorstandsmitglied zurücktritt. Genau das ist beim ADAC passiert. Der Konzern kam in einen berechtigten Verruf und der Präsident Peter Meyer ist zurückgetreten.

Ablauforganisation

Ablauforganisation - Prozess

Beispielprozess einer Ablauforganisation (c) mumble-tower.de

Die Ablauforganisation beschäftigt sich mit den zeitlichen und den räumlichen Prozessen in der Unternehmensorganisation. Diese betreffen die Umsetzung des Organisationsziels aller Handlungsträger. Das Mittel der Ablauforganisation ist allerdings nur dann sinnvoll einzusetzen, wenn es sich um regelmäßig wiederholende Routineprozesse handelt. Die Ablaufprozesse werden mit Hilfe unterschiedlicher Darstellungsformen gestaltet. Die Gemeinsamkeit der Darstellung besteht darin, dass sie lückenlos ineinander greifen. Zu den Gebieten, die eine Ablauforganisation zu betreuen hat, gehören unter anderem Beratung, interne Revision, Controlling, Operational Auditing, Financial Auditing, Innovationsforschung, Systemimplementierung, Standard- und Individualsoftware, Mergers & Aquisitions.

Weiterlesen

1 Kommentar

Medienmanagement studieren – Der Weg an die Spitze

8 OG: Management

Willkommen im Management – Ihre Ebene rund ums Leiten und Managen.

Wissenswertes beim Medienmanagement studieren:

Grundsätzlich ist der Medienmanagement Studiengang eine Spezialisierung der Betriebswirtschaftslehre. Er beinhaltet viele betriebswirtschaftliche Grundlagen, aber auch spezielle Bereiche der Medienbranche. Es gibt zwei Verständnisweisen für den Begriff Medienmanagement:

  • Managen von Medien
  • Management von Medienunternehmen
Medienmanagement studieren wollen

Medienmanagement studieren um in der Management Ebene zu arbeiten (c) Konstantin Gastmann (goenz|com photography berlin) / pixelio.de

Auf jeden Fall hat man sich beim Medienmanagement Studieren, dafür entschieden, eine Managementposition im späteren Berufsleben anzunehmen. Um diese zu bekommen sind ein guter Abschluss, sowie eine gute Bildungseinrichtung von Vorteil.

Eine Bildungseinrichtung, die in diesem Zusammenhang Vielen interessant erscheinen mag, ist die International Business School mit Ihrem Studiengang Medien-, Kultur- und Eventmanagement.

Denn sie bietet den Absolventen gleich 2 Abschlüsse und ermöglicht einen Aufenthalt im Ausland

Weiterlesen

Kommentieren