Corporate Publishing: Printprodukte mit Rollendruck

Der Abgesang auf Printprodukte ist omnipräsent. Dem Schlachtruf „Print is dead!“, der von überall erschallt, möchte man ein vehementes „Not so!“ entgegensetzen, wenn man die Entwicklungen der letzten Jahre im Printbereich beobachtet. Zeitungen mögen mit schwindenden Auflagen zu kämpfen Weiterlesen

Warenzustellung 2017 – Logistik im stetigen Wandel

Dank einer durch perfekte Logistik optimierten Warenzustellung haben Geschäfte gefüllte Auslagen, liegt mittags die Post im Briefkasten und steht der Zusteller mit dem Paket mit den Lieblingsschuhen am frühen Abend vor der Haustür. Heutzutage selbstverständliche Dinge, obschon dahinter ganze Weiterlesen

Multicopter – die Welt der Drohnen

Multicopter (inzwischen quasi mit dem Begriff „Drohnen“ gleichgesetzt) sind seit Jahren im Trend. Der eine trägt seine Mini-Drohne immer mit sich herum und fliegt den Arbeitskollegen im Büro damit etwas vor, andere treffen sich mit Gleichgesinnten, um Copter-Rennen auszutragen, Weiterlesen

Office 365 vs Office 2016: Die Microsoft-Versionen im Vergleich

Die Entscheidung fällt möglicherweise gar nicht so leicht: Bei der Wahl der passenden Office-Version von Microsoft stehen viele User irgendwann vor der Frage „Office 365 vs Office 2016 – was ist denn nun besser?“ Beide Varianten haben ihre spezifischen Weiterlesen

Outplacement - Entlassung mit positiver Perspektive

Beim Outplacement – wird gelegentlich auch als Newplacement bezeichnet und ist nicht zu verwechseln mit Outsourcing! – handelt es sich um ein Trennungsmanagement. Dabei geht es darum, einen gekündigten Mitarbeiter in eine neue Beschäftigung zu bringen. Dafür engagiert der Weiterlesen

Wie ist ein Blumenversandhandel organisiert?

1 OG: Ladenstraße

Willkommen in der Ladenstraße – Ihre Einkaufspassage mit vielen Shops.

In Deutschland beträgt der Umsatz im Jahr für Schnittblumen bei Online Händlern unglaubliche 250 Millionen €. Jeder von uns kennt gängige Blumenversandhändler für Schittblumen, wie Fleurop, bunte-wunder oder Blume2000. Doch wie arbeitet ein Blumenversandhandel und wie läuft die Organisation des Millionengeschäftes ab? Hier findet man die Antwort auf diese und mehr Fragen.

Blumenversandhandel Blumenstrauß

Blumenstrauß im Blumenversandhandel kaufen (c) Gila Hanssen / pixelio.de

Organisation eines Blumenversandhandels

Damit das Versenden der Blumen ohne Probleme klappt, muss eine strukturierte Organisation zugrunde liegen. Grundlegend werden folgende Organisationseinheiten benötigt, um einen Online Blumenversand zu ermöglichen:

  • Internetplattform
  • Floristen
  • Lieferservice

Internetplattform

Über die Internetplattform kann ein Kunde sich über die verschiedenen Blumensträuße informieren und auch Bestellungen tätigen.Zum Bestellen kann der Kunde dann das gewünschte Produkt auswählen, angeben für wen der Strauß ist, wohin er geliefert werden soll und wann er dort ankommen soll. Sind diese Daten erfasst kann der Blumenstrauß in den Warenkorb gelegt werden. Wenn der Kunde die Bestellung dann endgültig abschließen möchte, meldet er sich mit seinen Benutzerdaten auf der Website an und gibt seine Zahlungsinformationen ein und bestellt somit verbindlich den gewählten Blumenstrauß. Sobald der Kunde den Blumenstrauß verbindlich bestellt hat, wird der Auftrag bearbeitet. In diesem Schritt wird die Bestellung, von der Website des Blumenversandhandels, dem Floristen übermittelt.

Floristen

Bei den Floristen handelt es sich in den meisten Fällen um Blumenläden, die mit dem Blumenversandhandel einen Vertrag abgeschlossen haben. Diese Floristen erhalten, wenn ein Auftrag erfolgt ist, eine Benachrichtigung mit den Einzelheiten zur Bestellung des Kunden. Sowie die Floristen benachrichtigt sind, sind sie verantwortlich für das zeitgerechte Binden des gewünschten Blumenstraußes und die Übergabe an den Lieferanten.

Florist Blumenversandhandel

Floristen haben Vertrag mit Blumenversandhandel (c) Peter Smola / pixelio.de

Vorteile durch den Einsatz von Floristen gelten sowohl für Kunden, den Blumenversandhandel, als auch für den Floristen selbst. Die Vorteile im Überblick:

Kunde

  • Hohe Qualität der Blumen
  • Langlebiger Strauß

Blumenversandhandel

  • Auslagern des Bindens von Sträußen
  • Keine Lagerhaltung

Floristen

  • Neue Aufträge durch Blumenversandhandel
  • Erzielen höheren Umsatz

Lieferservice

Der letzte wichtige Schritt, bei einem Blumenversandhandel, besteht im Ausliefern der Blumen. Hierbei gibt es die Möglichkeit, dass direkt der Florist die Blumengrüße übermittelt oder ein externer Lieferer die Auslieferung übernimmt. Bei externen Lieferern kann ein Speditionsdienstleister oder die Post / DHL genutzt werden. Werden die Blumengrüße mit der Post versendet, gibt es spezielle Versandkartons, damit die Sträuße nicht beschädigt werden.

Möchte man nun die Ladenstrasse verlassen, sind folgende Etagen zu Empfehlen:

Kommentieren

Kommentar hinzufügen